BETRUGSERMITTLUNGEN

Seit dem Jahre 2004 arbeitet iSE mit Ermittlungen unklarer Versicherungsfälle und Betrugsverdachtsfälle für nationale und internationale Versicherungsunternehmen. Wir stehen als externer Ermittler in regelmäßigem Kontakt mit einer Großzahl deutscher und anderer Versicherer.


Wir ermitteln in allen klassischen Schadensbereichen wie zum Beispiel KFZ- und Sachschäden, aber auch im Bereich Reise- und Aviation Insurance.

Wir unterstützen Versicherer mit den ermittelten Informationen. Mit den Jahren haben wir die Kompetenz gewonnen, unter Berücksichtigung technisch und unfallanalytischer Gesichtspunkte,
mit Hilfe von Simulationsprogrammen Schadensfälle zu analysieren, um Betrugsmuster und organisierte Betrugsaktivitäten zu erkennen.


Darüber hinaus verfügen wir über einen breiten Erfahrungsschatz bezüglich Personenschäden, wo der begründete Verdacht besteht, dass Versicherungsnehmer nicht von den vorgegebenen Beschwerden betroffen sind.

ISE erfüllt die rechtlichen Empfehlungen des GDV für den Einsatz externer Ermittlungen und beachtet die im Grundgesetz verankerten allgemeinen Persönlichkeitsrechte sowie die des Code of Conducts.

Vor jeder Ermittlung erfolgt eine angemessene Rechtsgüterabwägung incl. Erforderlichkeit- und Angemessenheitsprüfung bezüglich der geplanten Ermittlung. Beauftragungen folgen der Auftragsdatenverarbeitung bzw. Funktionsübertragung im datenschutzrechtlichen Sinne.


Beispiel einer Ermittlung

Einer Versicherungsgesellschaft, deren Versicherungsnehmer ins Ausland migriert war, lagen Informationen vor, dass der Versicherungsnehmer eine eigene Praxis betrieb.

Unsere Ermittler konnten die Informationen bestätigen und weitere Details hinzufügen. Unter anderem verfügte die Praxis über keine obligatorische Zulassung.

Wir konnten die Unregelmäßigkeiten durch Ermittlungen vor Ort aufdecken.





Kontakt »